Nachhaltigkeitskampagne

Wir, die AWO am Mittelrhein, suchen Ideen und Vorschläge, wie wir den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Social Development Goals) näherkommen können. Mit der Kampagne „Wir arbeiten dran.“ zeigt die Arbeiterwohlfahrt, was ihre Grundwerte mit diesen Zielen zu tun haben. Hier möchten wir konkret werden und zeigen Ihnen die Ideen und Vorschläge unserer Mitarbeiter*innen, unsere Arbeit zu verändern oder zu verbessern. Wir geben unser Bestes, diese vorausschauend und nachhaltig umzusetzen.

Kategorie: Gerechtigkeit

Faire Smartphones

Wenn neue Smartphones angeschafft oder ersetzt werden müssen, sollten „faire“ Smartphones gekauft werden. Es gibt Hersteller*innen, deren Smartphones sich jederzeit reparieren lassen, deren Teile und Akkus sich austauschen oder sogar verbessern lassen. Somit wird weniger Müll produziert und Ressourcen werden geschont.

Mehr Info
Kategorie: Gerechtigkeit

Frische Eier

Eine Gruppe Hühner wird angeschafft, gemeinsam mit einem Hühnerhaus, Zaun und Autoanhänger. Die Hühner können so alle paar Wochen von einer Einrichtung zur nächsten wandern. Die Bewohner*innen können die Hühner füttern und morgens frische Eier holen.

Mehr Info
Kategorie: Solidarität

Gerätepool

Einrichtungen, die räumlich nah beieinander sind, bauen zusammen einen Pool aus Geräten, Buden und anderen Gegenständen (z. B. Bierbänke, Grills, Popcorn-Maschinen) auf. Diese können untereinander verliehen werden, beispielsweise bei Weihnachtsfeiern.

Mehr Info
Kategorie: Gerechtigkeit

Mobile Hochbeete

Alte Einkaufswagen werden zu verschieden Themen bepflanzt. Diese Themen könnten sein: Sinnesgarten, Naschgarten, Duftgarten, Kräutergarten. Mit diesen Gärten könnte man auf Zimmer und Wohnbereiche fahren.

Mehr Info
Kategorie: Gerechtigkeit

Kooperation mit Tierheimen

Unsere Einrichtungen gehen mit benachbarten Tierheimen eine Kooperation ein. Sie bieten sich als Pflegestellen für Tiere an oder übernehmen ältere Tiere, die keine Vermittlungschance mehr haben. Zudem können reine Freigängerkatzen an der Einrichtung einen Zufluchtsort und/oder Fressplatz erhalten.

Mehr Info
Kategorie: Gerechtigkeit

Schafe statt Rasenmäher

Das AWO Seniorenzentrum Süssendell verfügt über eine 1.500 Quadratmeter große Fläche, die nicht genutzt wird, jedoch kontinuierlich maschinell abgemäht werden muss. Der Kostenfaktor hierfür beträgt jährlich 850 Euro netto, also 1011,50 brutto. Zusätzlich beeinträchtigen wir die Umwelt mit etwa 2,65 kg CO2 pro Liter Diesel. Bei einer Arbeitsdauer von sechs Stunden sind das rechnerisch ca. 160 kg CO2.

…weiterlesen

Mehr Info