Kategorie: Allgemein
Einrichtung: AWO Seniorenzentrum Morillenhang Ideengeber/Team: Gabriele Pralle, § 87b Kraft

Finde ich toll!

925 Stimmen

(Für diese Aktion kann nicht mehr gestimmt werden)

Garten der Sinne

Sehen, hören, riechen, schmecken, tasten, all das kann man im Garten der Sinne erfahren. Unendliche Wege sollen den Bewohner immer wieder zum Ausgangspunkt führen.
Der Aufenthalt im Freien und speziell im Garten der Sinne hilft bei der zeitlichen Orientierung.

Hören:
Klang Objekte wie Windspiele, Wasser Geplätscher oder Vogelgezwitscher.

Sehen:
Bunte Blumen,die bekannt sind wie Tulpen, Osterglocken Löwenmäulchen, Astern…, den Wachstum beobachten.

Riechen:
Duft und Nutzpflanzen

Schmecken:
Monats oder Waldbeeren,Stachel- und Johannisbeeren.

Tasten:
Baumrinde, Steine, Blätter, Moos

Kommentieren