Nachhaltige Imkerei

Einrichtung: AWO Marie-Juchacz-Zentrum Ideengeber/Team: Sabrina Kierspe
Kategorie: Gerechtigkeit

Das Artensterben betrifft uns alle. Besonders die Bienen sind davon betroffen, weshalb auch das urbane Imkern immer wichtiger wird. Denn die Bienen stellen nicht nur leckeren Honig her, sondern kümmern sich auch um die Bestäubung unserer heimischen Pflanzen.

Um die Artenvielfalt zu unterstützen, möchte das AWO Marie-Juchacz-Zentrum drei Bienenvölkern ein Zuhause bieten. Unterstützt werden wir von einer heimischen Imkerin*einem heimischen Imker, die*der sich um die Bienenvölker kümmert. Auf der Dachterrasse bietet das Seniorenzentrum ausreichend Platz und Nahrung für die Bienenvölker, sodass sich diese auch zeitnah einziehen können.

Durch die Kooperation mit der Imkerin*dem Imker stehen dieser*diesem auch die Räumlichkeiten des Marie-Juchacz-Zentrums zur Verfügung, sodass diese*dieser auch Fortbildungs- und Informationsangebote für Senior*innen und interessierte Personen anbieten kann, die schon immer mehr über die nützlichen kleinen Helferinnen erfahren wollten.

Der hierbei entstandene Honig wird dann durch die Imkerin*den Imker auf dem Martinsmarkt vertrieben oder auch im Haus zum Kauf angeboten.